Arbeitsgemeinschaft der SPD Migration und Vielfalt

Migration und Vielfalt

am 7. Juni 2013 gründete die SPD die Bundesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt und wählte die SPD-Vize Aydan Özoguz zu ihrer ersten Vorsitzenden. Dieser Schritt war wichtig für die Sozialdemokratie und zeigt den gewachsenen Stellenwert unserer Politikfelder innerhalb der SPD.

Am 22. Januar 2015 gründet sich die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt im Rheinisch-Bergischen Kreis

Aufgaben der AG Migration und Vielfalt sind:
• zu einem vielfältigen Zusammenleben und sozialem Zusammenhalt beizutragen und die gleichen Chancen der Teilhabe von Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu fördern,
• Impulse zur Weiterentwicklung der sozial-demokratischen Politik für Vielfalt, Migration und Teilhabe zu geben und diese themen- und strukturübergreifend als Schwerpunkte der SPD zu verankern und gegen Rassismus zu kämpfen,
• Vielfalt und eine interkulturelle Öffnung innerhalb der SPD voranzutreiben, einen Dialog und Austausch zu den Zielen der AG mit Verbänden und Selbstorganisationen von Migranten sowie Vertretern aus Zivilgesellschaft, den Religionsgemeinschaften, Wissenschaft, Wirtschaft und den Gewerkschaften zu pflegen,
Menschen mit interkulturellem Erfahrungsschatz für sozialdemokratische Politik zu gewinnen
• Beiträge zur innerparteilichen Demokratie leisten