Fraktionsvorstand im Amt bestätigt

Nach der Satzung der SPD-Kreistagsfraktion Rheinisch-Bergischer Kreis ist etwa zur Mitte einer jeden Wahlperiode der Fraktionsvorstand neu zu wählen. Daher hat die Kreistagsfraktion in ihrer zurückliegenden Sitzung Wahlen durchgeführt.

In geheimer Wahl ohne Gegenstimme im Amt bestätigt wurden

Gerhard Zorn Overath als Vorsitzender

Christiane Clemen (Leichlingen) und

Robert Winkels (Bergisch Gladbach) als stellv. Vorsitzende der Fraktion.

 

In den Weiteren Funktionen wurden bestätigt

Dr. Hinrich Schipper (Kürten)                         Schriftführer

Dr. Klaus-Georg Wey (Bergisch Gladbach)   Kassierer

 

und als Beisitzer

Stefanie Hilden (Bergisch Gladbach)

Lenore Schäfer (Bergisch Gladbach)

Claudia Seydholdt (Burscheid)

 

Mit beratender Stimme nehmen auch die Vorsitzenden der Ausschüsse an Vorstandssitzungen teil, also Bernhard Schulte (Wermelskirchen) und Jochen Zieriacks (Bergisch Gladbach).

Die Mitglieder des Fraktionsvorstandes sind auch Sprecherinnen / Sprecher der Fraktion in den Ausschüssen:

Jugendhilfe                                                    Christiane Clemen

Rechnungsprüfung                                       Dr. Klaus-Georg Wey

Arbeit, Soziales und Gesundheit                Claudia Seydholdt

Finanzen und Beteiligungen                        Robert Winkels

Personal, Organisation und Gleichstellung      Stefanie Hilden

Schule, Sport und Kultur                              Dr. Hinrich Schipper

Umwelt und Planung                                     Lenore Schäfer

Verkehr und Bauen                                        Gerhard Zorn

Zukunft                                                             Gerhard Zorn

 

Die SPD-Kreistagsfraktion wird sich auch in den kommenden Jahren mit konstruktiven Vorschlägen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse im Kreis einbringen.

 

In den letzten Jahren sind auf Initiative der SPD beispielsweise

 

  • der soziale Wohnungsbau wieder aktiviert worden – an verschiedenen Stellen im Kreis werden mittel- und langfristig 470 – davon 200 zusätzliche – neue Wohnungen aus unserem Antrag im Dezember 2015 durch die Rheinisch-Bergische Siedlungsgesellschaft (RBS) umgesetzt.

 

  • Mittel für zu sanierende Fahrradwege an Kreisstraßen erstmals konkret ausgewiesen und dann auf 160.000 € pro Jahr angehoben worden.